Pia Ehrl

Pia auf einem Bein, Pia im Portrait, Pia in der Hocke

Status quo

Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Töchtern in Visp. Im Augenblick widme ich mich vorwiegend der Tätigkeit als Mutter und Hausfrau. Zudem erteile ich einzelne Bewegungsstunden. Im Sommer 2015 habe ich die dreijährige Ausbildung zur Bewegungspädagogin an der Schule für Bewegung Zürich abgeschlossen.

 

Wie es dazu kam

Das Interesse am Menschen und seiner Gesundheit begleitet mich bereits seit meiner Erstausbildung als Hauswirtschafts- und Turnlehrerin. Im privaten Bereich habe ich mich stets der Bewegung gewidmet. Vor allem Tanz, Yoga und Pilates sind lange Begleiter.

 

Seit 2011 halte ich mit viel Freude Bewegungsstunden für eine vitaswiss Gruppe. Um meine Lektionen noch fundierter gestalten zu können und mich mit meinem Körper in der Bewegung professionell auseinander zu setzen, entschied ich mich für die dreijährige Ausbildung zur Bewegungspädagogin an der Schule für Bewegung Zürich.

 

Mein Anliegen

Sich in der Bewegung zu erfahren ist ein sehr positives Erlebnis für mich, welches ich gerne in meinen Bewegungsstunden weitergeben möchte. Die Körperwahrnehmung ist eine Grundvoraussetzung um eine Bewegung gezielt auszuführen und einen möglichst hohen Nutzen daraus zu ziehen.Die Schulung des Körperbewusstseins hat deshalb in meinen Kursen einen hohen Stellenwert.  Ich brauche die Bewegung für mein körperliches und seelisches Wohlbefinden. Wenn ich mich bewege, fühle ich mich ausgeglichen, bei voller Kraft und der Alltag gelingt mir dann leicht. Ich hoffe, viele Menschen für die Bewegung motivieren und begeistern zu können. Denn Bewegung ist die beste Gesundheitsvorsorge für Körper, Geist und Seele und macht glücklich!